Unweihnachten

Eine Jazz-Version des Weihnachtsoratoriums und andere Unverschämtheiten
mit Manuel Munzlinger (Oboe + Moderation), HD Lorenz (Bass) und Stanley Schätzke (Piano)

Jubelnde Kritiken, überwältigender Applaus und der eindringliche Wunsch nach Zugaben bestärken uns nach drei erfolgreichen Tourneen mit einem lesenden Schauspieler Unweihnachten jetzt auch als Konzert zu präsentieren.

Unweihnachten wird ganz unsentimental und mit viel Witz die schönste Zeit des Jahres musikalisch einläuten. Mit seinen ungewöhnlichen Arrangements zwischen Klassik und Jazz – zum Beispiel mit Arien aus dem Weihnachtsoratorium – begeistert Munzlinger das Publikum immer wieder und macht die Konzerte zu einem musikalischen Ereignis. »Ein musikalisches Feuerwerk eines genialen Trios« (Oberbayerischen Nachrichten).

Dazu wird der humorvolle Musiker seine Qualitäten als schlagfertiger Conférencier unter Beweis stellen und verspricht: »So könnte man Weihnachten auch im Sommer feiern!«

Pressezitate

Die eigentliche Sensation war die Musik – das Vergnügen, das eine wunderbar jazzende Oboe mit kongenialer Begleitung bereiten kann. Manuel Munzlinger spielte köstliche, lustvolle Improvisationen, bei denen man keine Überraschung verpassen wollte. Der Pianist Stanley Schätzke ist ein fabelhafter Techniker mit kreativer Phantasie, von dem man sicher noch viel hören wird. Und Bassist HD Lorenz ist ein souveräner Routinier, der trotz seines virtuosen Feuers nie aus der Ruhe zu bringen war. Das war Musik, die wirklich großen Spaß machte.

Main Post / Saale Zeitung

Der Oboist Manuel Munzlinger war die Entdeckung des Abends.

Westfalenpost

Eine absolute Bereicherung des Abends war der Oboist Manuel Munzlinger mit seinem Ensemble “oboe in jazz”.

NRW-Mosaik

Zum Gesamtkunstwerk wurde der Abend durch den Oboisten Manuel Munzlinger. Bedächtiges Schweigen, kräftiger Applaus, Zugabe-Rufe am Ende.

Blick-Aktuell

Manuel Munzlinger spielt nicht nur mit dem Instrument, sondern provokant mit den Gefühlen seiner Zuhörer, die kaum noch Zeit finden, Atem zu holen und erntet mit seinem Jazz-Ensemble tobenden Applaus.

Rheinischer Lokal-Anzeiger

Tiefgang kombiniert mit genialer Musikalität: „Unweihnachten“ begeisterte mit weihnachtlichem Jazz von Manuel Munzlinger, dessen glasklares Oboenspiel ein Genuss für sich ist.

Augsburger Allgemeine